“Das Café am Rande der Welt” von John Strelecky

“Das Café am Rande der Welt” von John Strelecky

Ich war gerade auf dem Heimweg von Zürich und eilte am Hauptbahnhof in Richtung Gleis, als mir in einem Buchladen dieses Buch mit Titel “Das Café am Rande der Welt” ins Auge stach. Obwohl ich eigentlich noch genügend Lesestoff zuhause hätte, kaufte ich es mir. Mit dem anderen Buch, welches ich tagtäglich auf dem Arbeitsweg dabei habe, wurde ich bisher nicht wirklich warm. Abwechslung tut vielleicht ganz gut.

Mit seinen 127 Seiten ist es eher dünn. Doch diese haben es in sich – kein überflüssiges Blabla…. Schnell wird klar, worauf der Erzähler (John, Ich-Perspektive) abzielt.

“Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen:

  • Warum bist du hier?
  • Hast du Angst vor dem Tod?
  • Führst du ein erfülltes Leben?

Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung Casey und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen.” (dtv-Verlag )

Bezeichnend, dass John zuerst von seinem Weg abkommt (er wollte auf direktem Weg in die Ferien), um dann eine Reise nach dem Sinn des Lebens anzutreten. Warum bin ich hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben? Fragen, die sich einige schon sehr früh stellen, andere eher spät, wieder andere vielleicht nie. Es geht darum, den ZDE (Zweck deiner Existenz) zu finden. Es geht darum, das zu finden, was dich glücklich macht. Du bist der Held in deiner Geschichte! Über dieses Thema habe ich vor 3 Jahren schon einmal einen Blogbeitrag geschrieben: “What does it mean to follow your bliss?” Es beschäftigt sich mit dem “follow your bliss”-Zitat von Joseph Campbell. Oft haben Leute den Eindruck, dass gewissen Menschen alles leichter fällt, diese voller Motivation sind und die gar keine Erholung/Auszeit von der Arbeit brauchen. Diese Leute haben ihren ZDE gefunden und tun genau das, was sie möchten. Sie hören auf ihr Herz.

“Warum verbringen wir soviel Zeit damit, uns auf den Zeitpunkt vorzubereiten, an dem wir das tun können, was wir tun möchten, anstatt es einfach sofort zu tun?”

John Strelecky

Fazit

In der heutigen Gesellschaft nimmt der Leistungsdruck kontinuierlich zu. Wir strampeln uns im Hamsterrad ab, tauschen Zeit bei der Arbeit gegen Geld ein, um uns Dinge kaufen zu können. Und dann, brauchen wir Erholung von der Arbeit. Das Buch trifft deshalb den Nerv der Zeit.
Es ist kurz und knackig und regt dich zum Nachdenken an. 3 Fragen können viel in dir auslösen… wenn du dich darauf einlässt.

Doch eine letzte Frage bleibt: Bist du bereit, diese Fragen zu ergründen? Danach wirst du nicht mehr der/die gleiche sein.

2 thoughts on ““Das Café am Rande der Welt” von John Strelecky

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.